🕙 Mo geschlossen | Di-So: 10:00-12:30 & 13:00-16:00

Herzlich willkommen Besuchen Sie das Jagdschloss Schorfheide Jagd & Macht Ausstellung im Museum Die Schorfheide Erleben Sie eine multimediale Inszenierung Trauen Sie sich. im roten Kaminsaal

SCHORFHEIDER SCHLOSSGESPRÄCHE / Frühjahr 2021

Das Jagdschloss

Der Renaissancebau des Schlosses entstand um 1540 zunächst als typisch norddeutscher Backsteinbau, ganz ohne Schmuckfassade. Zuvor befand sich an dieser Stelle eine burgähnliche Anlage, von der keine Spuren mehr erhalten sind. Der Dachstuhl wurde 1662, nach der Zerstörung des Hauses im 30jährigen Krieg, wieder aufgebaut und ist heute noch im Originalzustand erhalten. Weiterlesen

Besucherhinweis

Das Jagdschloss Schorfheide erreichen Sie sowohl mit dem Auto, als auch mit dem öffentlichen Personennahverkehr. Für die Routenplanung können Sie den nachfolgenden Button für die Fahrplanauskunft der VBB nutzen.

Adresse

Schloßstraße 7, 16244 Schorfheide

Montags geschlossen

Mai bis September

Di bis So von 10 bis 12:30 und 13 bis 17 Uhr (letzter Einlass 16 Uhr)

Oktober bis April

Di bis So von 10 bis 12:30 und 13 bis 16 Uhr (letzter Einlass 15 Uhr)

Am 24.12., 25.12., 31.12. und 01.01. ist das Jagdschloss geschlossen. Am 2. Weihnachtstag, 26.12., ist das Jagdschloss von 13 bis 16 Uhr geöffnet. Jährliche Schließzeit: 2. bis 4. Januarwoche

Erwachsene: 7,00 €

Kinder bis 14 Jahre: 1,50 €

Gruppen ab 20 Personen: 5,00 €/Person

Führung: ab 50,00 € pro Gruppe

Für Inhaber der Ehrenamtskarte sowie Studenten und Schülern über 14 Jahren bieten wir einen reduzierten Eintrittspreis von 4,00 €.

Mitglieder im Museumsverband Brandenburg erhalten freien Eintritt.

Unser Flyer (pdf)

Veranstaltungs- und Museumsmanagement

Telefon 033393 662578

Touristinfomation/Führungen

Telefon 033393 65777

kontakt@jagdschloss-schorfheide.de

Kurz-Beschreibung

  • kein ausgewiesener Behindertenparkplatz vorhanden
  • Zugang Innenbereich: stufenlos
  • Zugang Außenbereich: stufenlos
  • Wegebeschaffenheit Außenbereich: Hauptweg Pflaster
  • Gästetoilette für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen im Jagdschloss vorhanden, Türbreite: 94cm, Bewegungsfläche vor dem WC: > 150cm x > 150cm, Haltegriffe beidseitig vorhanden

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ausstellungen

Veranstaltungen

Neuigkeiten

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Jagd und Satire – Eine Dame stützt ihre Waffe auf den Hals ihres Ponys und feuert ab. Das Pferd bleibt gleichgültig und weidet einfach weiter. Die Dame trägt einen für die Jagd ungeeigneten Rock aus feinem Stoff und Schuhe mit Absatz. Darüber eine maskulin geschnittene Jacke und ein Jagdhorn über der Schulter. Diese ironisch gemeinte Arbeit spiegelt die Belustigung zeitgenössischer Sportler über die Teilnahme von Frauen an traditionell „männlichen“ Sportarten wider.

🖼: The Ladies' Shooting Poney, 1780, John Collett (1725-1780)

#jagdundmode
#modegeschichte
#fashionhistory
#kunst
#chic
#kunstgeschichte
#jagdschlossschorfheide
#schorfheide
#museum
#jagdundmacht
#jäger
#jägerin
#history
#schloss
#visitbrandenburg
#brandenburg
#jagdhund
#großschönebeck
#jagd
#jagdschloss
#wald
#geschichte
#zeitgeschichte
#instamuseum
#MuseSocial⁣
#MuseenEntdecken
#DigAMus
... Mehr sehenWeniger sehen

Jagd und Satire – Eine Dame stützt ihre Waffe auf den Hals ihres Ponys und feuert ab. Das Pferd bleibt gleichgültig und weidet einfach weiter. Die Dame trägt einen für die Jagd ungeeigneten Rock aus feinem Stoff und Schuhe mit Absatz. Darüber eine maskulin geschnittene Jacke und ein Jagdhorn über der Schulter. Diese ironisch gemeinte Arbeit spiegelt die Belustigung zeitgenössischer Sportler über die Teilnahme von Frauen an traditionell „männlichen“ Sportarten wider.

🖼: The Ladies Shooting Poney, 1780, John Collett (1725-1780)

#jagdundmode 
#modegeschichte 
#fashionhistory 
#kunst 
#chic 
#kunstgeschichte 
#jagdschlossschorfheide 
#schorfheide 
#museum 
#jagdundmacht 
#jäger 
#jägerin 
#history 
#schloss 
#visitbrandenburg 
#brandenburg 
#jagdhund 
#großschönebeck 
#jagd 
#jagdschloss 
#wald 
#geschichte 
#zeitgeschichte 
#instamuseum 
#MuseSocial⁣
#MuseenEntdecken 
#DigAMus

Heute etwas zur männlichen historischen Jagdmode: Der dargestellte Landedelmann Robert Andrews ist so gekleidet, wie es sich für einen Landbesitzer in der Mitte des 18. Jahrhunderts gehörte. Er trägt eine zweireihige Wolljagdjacke mit grünem Samtkragen und weißer Krawatte. Seine Jacke hängt offen und zeigt eine schlichte Weste. Den einen Wildlederhandschuh hat er angezogen, den anderen hält er in derselben Hand. Zu seiner schwarzen Wollhose trägt er weiße Strümpfe und seine schwarzen Lederschuhe mit kleinen Absätzen haben glänzend silberne Schnallen. Der Maler hat mit den schwarzen Hosen und weißen Strümpfen einen kontrastreichen Bereich geschaffen, in dem die Waden besonders hervorgehoben werden, denn dieser Bereich des männlichen Körpers wurde seinerzeit mit Männlichkeit in Verbindung gebracht. Das linke Bein ist am Knie gedreht, um die Seitenansicht der Wade ansehnlich zu präsentieren.

🖼: Robert Andrews and Frances Mary Carter (Ausschnitt), 1750, Thomas Gainsborough (1727-1788) commons.wikimedia.org/wiki/File:Thomas_Gainsborough_-_Mr_and_Mrs_Andrews.jpg
... Mehr sehenWeniger sehen

Heute etwas zur männlichen historischen Jagdmode: Der dargestellte Landedelmann Robert Andrews ist so gekleidet, wie es sich für einen Landbesitzer in der Mitte des 18. Jahrhunderts gehörte. Er trägt eine zweireihige Wolljagdjacke mit grünem Samtkragen und weißer Krawatte. Seine Jacke hängt offen und zeigt eine schlichte Weste. Den einen Wildlederhandschuh hat er angezogen, den anderen hält er in derselben Hand. Zu seiner schwarzen Wollhose trägt er weiße Strümpfe und seine schwarzen Lederschuhe mit kleinen Absätzen haben glänzend silberne Schnallen. Der Maler hat mit den schwarzen Hosen und weißen Strümpfen einen kontrastreichen Bereich geschaffen, in dem die Waden besonders hervorgehoben werden, denn dieser Bereich des männlichen Körpers wurde seinerzeit mit Männlichkeit in Verbindung gebracht. Das linke Bein ist am Knie gedreht, um die Seitenansicht der Wade ansehnlich zu präsentieren.

🖼: Robert Andrews and Frances Mary Carter (Ausschnitt), 1750, Thomas Gainsborough (1727-1788) https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Thomas_Gainsborough_-_Mr_and_Mrs_Andrews.jpg
Mehr ansehen

Instagram

Jagd und Satire – Eine Dame stützt ihre Waffe auf den Hals ihres Ponys und feuert ab. Das Pferd bleibt gleichgültig und weidet einfach weiter. Die Dame trägt einen für die Jagd ungeeigneten Rock aus feinem Stoff und Schuhe mit Absatz. Darüber eine maskulin geschnittene Jacke und ein Jagdhorn über der Schulter. Diese ironisch gemeinte Arbeit spiegelt die Belustigung zeitgenössischer Sportler über die Teilnahme von Frauen an traditionell „männlichen“ Sportarten wider.

🖼: The Ladies' Shooting Poney, 1780, John Collett (1725-1780)

#jagdundmode
#modegeschichte
#fashionhistory
#kunst
#chic
#kunstgeschichte
#jagdschlossschorfheide
#schorfheide
#museum
#jagdundmacht
#jäger
#jägerin
#history
#schloss
#visitbrandenburg
#brandenburg
#jagdhund
#großschönebeck
#jagd
#jagdschloss
#wald
#geschichte
#zeitgeschichte
#instamuseum
#MuseSocial⁣
#MuseenEntdecken
#DigAMus
...

38 0

Heute etwas zur männlichen historischen Jagdmode: Der dargestellte Landedelmann Robert Andrews ist so gekleidet, wie es sich für einen Landbesitzer in der Mitte des 18. Jahrhunderts gehörte. Er trägt eine zweireihige Wolljagdjacke mit grünem Samtkragen und weißer Krawatte. Seine Jacke hängt offen und zeigt eine schlichte Weste. Den einen Wildlederhandschuh hat er angezogen, den anderen hält er in derselben Hand. Zu seiner schwarzen Wollhose trägt er weiße Strümpfe und seine schwarzen Lederschuhe mit kleinen Absätzen haben glänzend silberne Schnallen. Der Maler hat mit den schwarzen Hosen und weißen Strümpfen einen kontrastreichen Bereich geschaffen, in dem die Waden besonders hervorgehoben werden, denn dieser Bereich des männlichen Körpers wurde seinerzeit mit Männlichkeit in Verbindung gebracht. Das linke Bein ist am Knie gedreht, um die Seitenansicht der Wade ansehnlich zu präsentieren.

🖼: Robert Andrews and Frances Mary Carter (Ausschnitt), 1750, Thomas Gainsborough (1727-1788) https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Thomas_Gainsborough_-_Mr_and_Mrs_Andrews.jpg

#jagdundmode
#modegeschichte
#fashionhistory
#kunst
#chic
#kunstgeschichte
#jagdschlossschorfheide
#schorfheide
#museum
#jagdundmacht
#jäger
#jägerin
#history
#schloss
#visitbrandenburg
#brandenburg
#jagdhund
#großschönebeck
#jagd
#jagdschloss
#wald
#geschichte
#zeitgeschichte
#instamuseum
#MuseSocial⁣
#closedbutactive
#wirbleibenzuhause
#MuseenEntdecken
#DigAMus
...

60 0

Das Jagdschloss Schorfheide wünscht frohe Ostern!
 
🖼: Sport im Bild, Heft 8, 1925

#ostern
#eastern
#jagdundmode
#modegeschichte
#fashionhistory
#kunst
#chic
#kunstgeschichte
#jagdschlossschorfheide
#schorfheide
#museum
#jagdundmacht
#jäger
#jägerin
#history
#schloss
#visitbrandenburg
#brandenburg
#jagdhund
#jagd
#jagdschloss
#wald
#geschichte
#zeitgeschichte
#instamuseum
#MuseSocial⁣
#closedbutactive
#wirbleibenzuhause
#MuseenEntdecken
#DigAMus
...

57 0

📚NEU: Jagd unterm Hakenkreuz – Hermann Göring, Carinhall und das Jagdrevier Schorfheide

In seinem neuen Buch erzählt Jagdhistoriker Helmut Suter die faszinierende Geschichte der hohen Jagd vom Ende der Weimarer Republik bis in die letzten Tage des Zweiten Weltkriegs. Er berichtet vom Waldhof Carinhall, in dem »Reichsjägermeister« Hermann Göring Gäste aus aller Welt zur braunen Jagddiplomatie empfing, aber auch von der willigen Unterwerfung der deutschen Jägerschaft unter die Doktrin des NS-Regimes.

Ab sofort in unserer Tourist-Information erhältlich! 256 Seiten, Preis: 28,00 €, ISBN-13 : 978-3898091800

#buch
#jagdundmacht
#zweiterweltkrieg
#carinhall
#museenentdecken
#jagdrevier
#1945
#braunekultur
#kunst
#kultur
#schorfheide
#visitbrandenburg
#brandenburg
#barnim
#großschönebeck
#drittesreich
#propaganda
#vorträge
#jagdschloss
#schloss
#geschichte
#museum
#zeitgeschichte
#history
#instamuseum
#MuseSocial
#MuseenEntdecken
#DigAMus
...

54 0